Blogbild Kindersitz

Vorstellung Römer Britax Dualfix

Ein neuer Autositz für Mara

Wir haben einen neuen Autositz für Mara gekauft. Bislang fuhr sie in der Babyschale im Auto mit. Das allerdings stellte sich so ziemlich von Anfang an als Problem dar. Sie war und ist kein Kind, das im Auto sitzt und sobald der Motor läuft einschläft. Nein – sie war eher der Typ wenn der Motor brüllt, brüll ich auch. :)

Seit ein paar Wochen fahren wir nun mit dem neuen Sitz und meine Vermutung hat sich bestätigt. Sie fand es in der Babyschale einfach tierisch doof nichts sehen zu können.  Auf der Suche nach einem Sitz sind uns so einige Sitze untergekommen, die wir ganz gut fanden. Mir war es wichtig, dass dieser natürlich gute Testergebnisse hat und von Geburt an benutzbar ist. Schnell sind wir dann, auch durch Empfehlungen von Freunden und Bekannten, bei der Marke Römer gelandet. Bei dem ersten Kindersitz, den wir bestellten, haben wir schnell bemerkt, dass mein Auto mal wieder zu klein ist. Dieses Mal zu klein im Sinne von zu niedrig. Es war total schwierig Mara in den Sitz zu heben ohne dass sie sich den Kopf am Autodach stößt. Also musste eine andere Variante her. Von Anfang an habe ich mit dem DUALFIX von Römer geliebäugelt. Allerdings hat der Preis dann doch sehr abgeschreckt. Nach langem Hin und Her haben wir uns schließlich aber doch dazu entschieden ihn zu bestellen. Und was soll ich sagen – wir bereuen den Kauf nicht! Mara saß das erste Mal in dem Sitz und ich traute meinen Ohren kaum. Das erste Mal kein weinendes Kind auf der Rücksitzbank. :) Einfach weil wir beide so begeistert sind, möchte ich ihn euch heute etwas genauer vorstellen. Römer Britax Dualfix

Er ist ab Geburt (es gibt einen Neugeboreneneinsatz) bis 18 Kilo zugelassen. Von 0 – 18 Kilo kann man mit ihm rückwärtsgerichtet fahren oder eben ab 9 Kilo auch vorwärtsgerichtet. Ich möchte Mara so lange es geht und sie es zulässt gern rückwärts mitfahren lassen – einfach weil es sicherer ist. Im Auto wird er mittels Isofix und Stützbein installiert. Der Sitzt bombenfest. Kein Vergleich zu dem, den wir vorher ausprobiert haben ohne Isofix und Stützbein.Römer Britax Dualfix

Ich finde ihn super gepolstert und auch der Stoff ist ganz angenehm weich. Auch die Kopfstütze lässt sich super leicht an die Größe des Kindes anpassen.  Sowohl vorwärts- als auch rückwärtsgerichtet lässt er sich in verschiedene Positionen stellen. Mara sitzt bis heute in der Liegeposition – eben wie in einer Babyschale. Trotzdem ist der Kindersitz hoch genug, dass sie super aus dem Fenster schauen und sich alles angucken kann. Römer Britax Dualfix

Meine allerliebste Lieblingseigenschaft des Sitzes ist, dass man ihn um 90 Grad drehen kann. Bequemer geht’s nicht. Kind rein, anschnallen, Sitz umdrehen, fertig! Ich liebe das! :) Römer Britax Dualfix

Wir haben den Sitz hier gekauft: Britax Römer Dualfix, Gruppe 0+ / 1, Geburt – 18 kg, Kollektion 2015, Stone Grey *

 

 Einen Nachteil hat dieser Sitz für mich aber trotzdem. Auch wenn er bereits für Neugeborene zugelassen ist – ich würde ihn noch nicht für ein Neugeborenes empfehlen. Wenn man z.B. einkaufen fährt muss man das Kind ja immer raus nehmen und es tragen (sofern man nicht den Kinderwagen im Auto hat). Außerdem bin ich nicht sicher ob Neugeborene dort wirklich gut sitzen – dazu habe ich keinen Erfahrungswert.

Über Ostern haben wir die erste größere Reise mit Mara und dem Sitz gemacht. Insgesamt hat sie fünf Stunden darin gelegen und es war super. Natürlich hatte sie auch irgendwann keine Lust mehr. Dann musste schon die eine oder andere Pause her oder ein tolles Spielzeug, welches sie neu zu Ostern bekommen hatte, aber das lag sicher nicht an dem Sitz.

Was habt ihr denn für Sitze? Hat jemand vielleicht genau diesen und kann über ähnliche Erfahrungen berichten? Ich freue mich auf Austausch.

Alles Liebe,

eure Steffi


Erklärung *-Link

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *