Logo Buggy

Vorstellung Joie Litetrax 4

Wir stellen unseren Buggy vor

Wir haben uns einen Buggy als Zweitkinderwagen gekauft. Dafür gab es zwei Gründe. Zum einen, weil unser Hauptkinderwagen nicht in meinen Kofferraum passt. Manchmal muss man ja doch ungeplant mit Auto und Wagen los oder vergisst einfach die Autos zu tauschen. Der zweite Grund war die Überlegung bei größeren Ausflügen oder Urlauben einfach Platz im Auto zu sparen wenn doch mal mehr mit muss. Auf der Suche nach einem Buggy gab es vier Kriterien, die mir besonders wichtig waren. Er sollte sich komplett in die Liegeposition stellen lassen. Im Moment fahren wir Mara sowieso noch fast ausschließlich liegend spazieren. Aber auch später bei längeren Ausflügen finde ich es wichtig, dass sie bequem ein Schläfchen machen kann. Außerdem war mir wichtig, dass der Buggy ein recht langes Verdeck hat, um Mara vor Sonne zu schützen. Der letzte ausschlaggebende Punkt war natürlich der Preis. Da wir einen hochwertigen Kombikinderwagen haben, wollte ich für den Zweitbuggy natürlich kein Vermögen ausgeben. Das letzte wichtige Kriterium war natürlich das Aussehen. Ich wollten einen haben der zum einen schlicht und zum anderen neutral ist. Ich wollte keine knalligen Farben und schon gar keine Kindermotive. Nach längerer Recherche ist es dann der Joie Litetrax 4 in dem Design Fog geworden. (Link:* Joie Litetrax 4 Buggy Eclipse (Das Design Fog ist anscheinend nicht mehr verfügbar))
Wir haben ihn nun ein paar Wochen getestet und sind alles in allem wirklich begeistert. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Wirklich toll finde ich das lange Verdeck mit Netzgewebe und Sichtfenster. Durch Öffnen eines Reißverschlusses kann man dieses nach vorn auch noch erweitern.Joie Litetrax 4

Bei dem Buggy handelt es sich um einen Liegebuggy. Die Rückenlehne lässt sich in Positionen, bis hin zur totalen Liegeposition stellen. Die Bezüge sind schadstoffgeprüft und lassen sich bei 30 Grad waschen. Ich finde außerdem für einen Buggy ist er echt gut gepolstert. Er hat einen 5-Punkt Sicherheitsgurt, der sich in drei Stufen anpassen lässt. Auch die Fußstütze lässt sich in zwei Positionen verstellen.Joie Litetrax 4

Super finde ich, dass er einen durchgängigen Schiebegriff hat. Nicht so schön finde ich allerdings diesen Schaumstoffüberzug. Das ist einfach eine persönliche Abneigung, gerade im Sommer. Schaumstoff lässt sich einfach nicht so gut reinigen. Im Lieferumfang enthalten war eine Schiebegriffbox mit Getränkehalterung. So etwas habe ich für unseren normalen Kinderwagen auch und finde es total praktisch. Getränk fürs Kind, Getränk für die Mama, Schlüssel, Handy und Taschentücher haben darin Platz.Joie Litetrax 4

Ein Element was ich persönlich auch nicht sooo toll finde ist die Bremse. Es ist eine OneTouch-Bremse. Ich habe lieber Bremssysteme bei denen man sowohl zum feststellen als auch zum entriegeln nur drauftreten muss. Dieses mit dem Schuh unterhaken finde ich zB. im Sommer mit FlipFlops oder wenn man seine schönsten, empfindlichsten Schuhe anhat nicht so toll. Aber gut, das mit der Bremse, wie auch der Kritikpunkt mit dem Griff sind Kleinigkeiten. Viele andere würden sich wahrscheinlich daran gar nicht stören. Natürlich besitzt er auch einen Korb. Der ist normal groß würde ich sagen.Joie Litetrax 4

Zu den Rädern. Er besitzt vier gefederte und schaumstoffgefederte Räder. Die Vorderen kann man natürlich auch feststellen. Der Buggy lässt sich wirklich super leicht schieben und ist sehr wendig. Bei manch anderen Buggys kann man schnell mal das Gefühl bekommen, dass sie auf Kopfsteinpflaster einfach zusammenbrechen. Das ist hier wirklich gar nicht der Fall. Der Buggy wirkt sehr hochwertig und robust.

Eines der für mich besten Eigenschaften des Buggys ist das absolut leichte Auf- und Zusammenklappen. Ohne Witz, das schafft man mit einer Hand. Man hat das Kind auf dem Arm und schafft es den Buggy durch einen einzigen Griff zusammenklappen und hinterher wie einen Trolley hinter sich herziehen. Das ist ein Traum, wirklich. :) Zusammengeklappt passt er wirklich auch in die kleinsten Kofferräume. Ich kenne mich mit Autos nicht aus, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass es viel kleinere Kofferräume als meinen gibt. Ich fahre einen Suzuki Swift. Da passt eine Getränkekiste und eine Einkaufstüte hinein – das war’s. :)Joie Litetrax 4 Joie Litetrax 4

Von uns hier eine klare Kaufempfehlung. Wir finden den Buggy klasse.

Welche Buggys fahrt ihr? Lasst es mich gern in den Kommentaren wissen.

Alles Liebe,

eure Steffi

 

3 Comments

  • Sehr schicker Buggy…ähnlich wie unserer☺
    Wir fahren einen Römer Britax B Motion 3.
    Luftbereift ( war mir unheimlich wichtig,aufgrund der Geländegängigkeit). Zählt laut Hersteller eher zu Sportwagen. Das Verdeck und die Bremse sind genauso wie Eurer oben beschrieben wurde. Ebenfalls sehr wendig und mit einem Handgriff zusammen klappbar, passt er in den kleinsten Kofferraum. Farbe rot. Preis 300 Euro. Ist dafür aber unser einziger Wagen fürs Kind (15 Monate). Lehne mehrfach verstellbar bis hin zur Liegeposition.Ganz liebe Grüße und Knutscha an Mara😙😙😙

  • Der macht echt nen super Eindruck!
    Ich finde ja, dass es schwierig ist einen zu finden, der 100% alles hat, was man möchte. Wir haben uns aus den selben Gründen wie ihr auch ganz schnell einen zusätzlichen Buggy besorgt. Haben uns für den Quinny Zapp extra entschieden, weil mir zusätzlich wichtig war, dass ich Sohni jetzt noch rückwärtsgerichtet schieben kann. Mir fehlt an dem auch ganz eindeutig ein größeres Sonnensegel. Wahrscheinlich werde ich noch so ein 5€-Ding von Rossmann nachrüsten. :) Getränkehalter war nicht inklusive. Musste aber auch unbedingt sein! 😀 Wenn er dann später vorwärts gefahren wird muss auch der Spielbogen extra gekauft werden. Auch ein Nachteil, wenn man bedenkt, dass er mit 260€ absolut kein Schnäppchen war.
    Ich liebe meinen kleinen, wendigen Buggy!

    Mach weiter so!
    LG

    • Den Quinny hatten wir vorher auch aber ziemlich schnell wieder verkauft. Ich hab anscheinend so einen komischen Gang, dass ich immer gegen die hinteren Räder gelaufen bin 😀 Das war einfach nur nervig:)
      Danke :) Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *